Stoßwellentherapie (ESWT)

Extrakorporale Stoßwellen sind hochenergetische Schallwellen, die von einem medizinischen Gerät erzeugt werden und schmerzarm in den Körper gelangen. Ziel der Stoßwellentherapie ist die positive Beeinflussung von Sehnen, Gelenkkapselanteilen, Knochenhaut und Nervenanteilen. Durch die Behandlung mit extrakorporalen Stoßwellen kann eine Linderung oder sogar eine Beseitigung der Schmerzen erreicht werden.

Die Stoßwellentherapie wird bei der Behandlung bestimmter Krankheitsbilder, wie z.B. Kalkschulter, Fersensporn und Tennisellenbogen angewendet und versteht sich als private Zusatzleistung.